Spielberichte aus dem Flecken Salzhemmendorf vom Wochenende – große Fotogalerie

9. April 2017 | Von | Kategorie: Aktuell, Duingen, Hameln, Lauenstein, Osterwald, Salzhemmendorf, Salzhemmendorf & Levedagsen, Sonstiges, Sport, Veranstaltungen, Vereine, Wallensen, Thüste & Ockensen, Weenzen

2017_04_09_WTW Damen - Hameln_9999_32Spielberichte aus dem Flecken Salzhemmendorf vom Wochenende

 

Rassiges Unentschieden im kleinen Derby

Zweite Kreisklasse, Herren, BW Salzhemmendorf II – MTV Lauenstein 2:2 (1:1)

Im Ostkreis-Derby gab es keinen Sieger. „Insgesamt müssen wir mit dem Punkt zufrieden sein. Wir haben heute sehr viele Ausfälle gehabt. Während der Partie haben wir auch noch zwei Spieler durch Verletzungen verloren“, resümierte BW-Sprecher Sebastian Piening. Von der ersten Minute an begegneten sich im Nachbarschaftsduell beide Teams auf Augenhöhe. In der 27. Minute schoss Salzhemmendorfs Michael Greve zunächst einen Freistoß an die Latte,doch Jannis Ziegler war dann zur Stelle und beförderte das Spielgerät zum 1:0 in die Maschen. Praktisch mit dem Pausenpfiff gelang Timo Kämmerer der Ausgleich. Und es sollte aus den MTV-Sicht noch besser kommen. Nur vier Minuten waren in Durchgang zwei gespielt, da netzte Philipp Zorn mit einem Schuss aus 22 Metern zur 2:1-Führung ein. Aber zum Auswärtssieg sollte es dennoch nicht reichen. 18 Minuten vor Schluss wurde Salzhememndorfs Yannik Kassubek vom MTV-Keeper Jannic Schlotter im Strafraum gefoult. Den fälligen Elfmeter verwandelte Piening souverän zum 2:2-Endstand. „Am Ende hatten beide Teams noch Chancen auf den Sieg. Es war aber ein gerechtes Ergebnis. Mehr war heute nicht drin. Das war nicht unser attraktivstes Spiel“, gab Piening zu Protokoll-
Tore: 1:0 Jannis Ziegler (27.), 1:1 Timo Kämmerer (45.), 1:2 Philipp Zorn (49.), 2:2 Sebastian Piening (72./Strafstoß).
Besonderes: Gelb-Rot für Salzhemmendorfs Piening wegen wiederholten Foulspiels (90.).

Quelle:  www.awesa.de

 

 

2017_04_09_WTW Damen - Hameln_9999_10 WTW-„Ladies“ mit glücklichem Sieg

Kreisliga, Damen, WTW Wallensen – Eintracht Hameln 3:2 (0:0)

Wallensen (gök). Damit hatten die Zuschauer auf der Thüster Platte und auch die Spielerinnen des WTW Wallensen nicht gerechnet. In einem offenen und kampfbetonten Spiel nutzten zuerst die Spielerinnen aus Hameln ihre Chancen. Laura Rischmüller traf zu Beginn der zweiten Halbzeit zum 0:1 und Sara Stolze erhöhte rund 20 Minuten vor Schluss sogar auf 0:2. In der Folgezeit stellte sich Eintracht hinten rein, doch Wallensen verpasste es zunächst, zwingende Chancen herauszuspielen. In den letzten Minuten der Partie waren es aber die Winterzugänge Sophie Niebisch (2) und Sasha Rudolph, die den schmeichelhaften Sieg für den WTW noch unter Dach und Fach brachten. Eintracht-Trainer Ahmet Bicakci musste dementsprechend seine enttäuschten Spielerinnen nach dem Spiel auch noch lange trösten, die sich aufgrund ihres großen Kampfes zumindest einen Punkt in Thüste verdient gehabt hätten. „Das ist schon bitter, dass wir hier noch verlieren“, war Bicakci nach dem Spiel bedient.

 

Arbeitssieg für den Favoriten

Zweite Kreisklasse, Herren, SF Osterwald – WTW Wallensen II

Osterwald (gök). Das hatte sich der Tabellenführer aus Osterwald wohl einfacher vorgestellt. Bis zur Halbzeit hielt die Zweitvertretung des WTW gegen den Favoriten ein 0:0 und kam sogar selber zu einigen Chancen. Erst in der zweiten Halbzeit war es der Sportfreunde-Torjäger Marcel Tost, der eine Unachtsamkeit in der Gäste-Abwehr nutzte. Einen Steilpass fing der WTW-Keeper zunächst ab, ließ den Ball dann aber fallen, den Tost mühelos zur Führung nutzen konnte. Der Genickbruch für Wallensen war dann ein Freistoß von Sven Neujahr aus gut 25 Metern, den dieser sehr gut traf und in den Winkel des Wallenser Tores schoss. „Osterwald hätte sich nicht beschweren können, wenn wir einen Punkt von hier mitgenommen hätten. Ich bin mit meiner Mannschaft von der Einstellung her sehr zufrieden und wir haben uns erneut gesteigert“, zeigte sich WTW-Trainer Sven Schendel zufrieden.

Tore: 1:0 Marcel Tost (66.), 2:0 Sven Neujahr (76.)

 

Salzhemmendorf fährt wichtigen Sieg ein

Kreisliga, Herren, SpVgg Bad Pyrmont II – BW Salzhemmendorf 1:3 (0:2)

Bad Pyrmont/Salzhemmendorf. Personalnot bei Pyrmonts Landesliga-Reserve: „Acht Spieler sind verletzt und zwei helfen bei der Ersten aus, die ebenfalls Probleme hat. Der Krankheitsstand ist sehr hoch und Comebacks sind nach aktuellem Stand fraglich. Momentan habe ich exakt elf gesunde Spieler“, hatte Trainer Peter Roefs schon vor dem Duell mit Salzhemmendorf gesagt. Und die personelle Notlage begünstigte tatsächlich den Auswärtssieg der Salzhemmendorfer. „Bis zur 36. Minute haben wir uns aber super verkauft. Danach waren wir etwas nachlässig in den Zweikämpfen“, schätzte Pyrmonts Coach Peter Roefs nach der Begegnung ein. Yannick Hannen traf in der besagten 36. Minute zum 1:0 aus Sicht der Blau-Weißen, Malte Fitzner legte kurz vor dem Pausenpfiff mit einem Strafstoßtreffer nach. Trotz des stark dezimierten Aufgebots kamen die Hausherren aber noch einmal zurück: Ogus Öktem verkürzte in der 50. Minute auf 1:2. Doch spätestens der Treffer von Simon Eickhoff in der Schlussphase zum 3:1-Endstand aus BW-Sicht machte die Pyrmonter Heimniederlage endgültig perfekt. „Trotzdem ein großes Lob an meine Mannschaft, die sehr gut zusammengehalten hat“, so Roefs. „Die Jungs sind an ihre Grenzen gegangen.“
Tore: 0:1 Yannick Hannen (36.), 0:2 Malte Fitzner (44./Strafstoß), 1:2 Ogus Öktem (50.), 1:3 Simon Eickhoff (80.)

Quelle Awesa

 

2017_04_09_WTW - MTV_9999_16Giger schießt Wallensen ab

Kreisliga, Herren, WTW Wallensen – MTV Lauenstein 0:5 (0:2)

Wallensen (gök). Die Vorzeichen für Wallensen standen eigentlich ganz gut. Nach zwei Siegen zu Beginn der Rückrunde hatte der WTW Tuchfühlung zu Tabellenführer FC Preußen Hameln und wollte mit einem Sieg gegen Lauenstein den Druck gegenüber Preußen hochhalten. Bei Lauenstein fehlte zudem Niklas Kaehler als Dreh- und Angelpunkt in der Offensive gelbgesperrt. 225 zahlende Zuschauer und insgesamt knapp 300 sorgten zudem für etwas Derbystimmung. So war es auch nicht verwunderlich, dass der MTV gleich zu Beginn Wert auf die Defensive legte und mit Kontern versuchte Nadelstiche zu setzen.

2017_04_09_WTW - MTV_9999_8Der WTW war optisch über weite Strecken zwar mehr im Ballbesitz, war vorne aber zu ungefährlich. Lauensteins Konter dagegen saßen, wenn auch das erste Tor durch Freddy Giger stark abseitsverdächtig war. Noch vor der Halbzeit war es Linus Zorn, der mit einem platzierten Schuss außerhalb des Sechzehners WTW-Keeper Niklas Köhne bezwingen konnte. Nach dem Pausentee hatte der WTW sich dann was vorgenommen, kassierte aber recht zeitnah nach fünf Minuten schon das 0:3 erneut durch Giger, was schließlich die Entscheidung brachte. Damit war es aber für den WTW noch nicht genug. Nach einer starken Flanke köpfte Bengt Brock zum 0:4 ein und in der 77. ging erneut Giger im eins zu eins auf Köhne zu, den er umspielte und zum 0:5 einschob.

„Wir haben sehr gut angefangen, aber 80 Minuten Lauenstein dann das Spiel überlassen und keinen Zugriff mehr auf das Spiel gewonnen. Der Sieg ging auch in der Höhe in Ordnung“, so WTW-Sprecher Thomas Schütte.

Tore: 0:1 Frederick Giger (17.), 0:2 Linus Zorn (39.), 0:3 Giger (50.), 0:4 Bengt Brock (58.), 0:5 Giger (77.)

 

Foto8: Tim Dreyer und Linus Zorn

Foto16: Axel Wulf klärt mit einer Grätsche

Foto10: Sophie Niebisch nimmt Maß

Foto32: Lena Schmarsel (WTW) versucht im Strafraum den Ball zu halten

 

Fotogalerie von WTW-Ladies und WTW-MTV:

2017_04_09_WTW - MTV_9999 2017_04_09_WTW - MTV_9999_1 2017_04_09_WTW - MTV_9999_2 2017_04_09_WTW - MTV_9999_3 2017_04_09_WTW - MTV_9999_4 2017_04_09_WTW - MTV_9999_5 2017_04_09_WTW - MTV_9999_6 2017_04_09_WTW - MTV_9999_7 2017_04_09_WTW - MTV_9999_8 2017_04_09_WTW - MTV_9999_9 2017_04_09_WTW - MTV_9999_10 2017_04_09_WTW - MTV_9999_11 2017_04_09_WTW - MTV_9999_12 2017_04_09_WTW - MTV_9999_13 2017_04_09_WTW - MTV_9999_14 2017_04_09_WTW - MTV_9999_15 2017_04_09_WTW - MTV_9999_16 2017_04_09_WTW - MTV_9999_17 2017_04_09_WTW - MTV_9999_18 2017_04_09_WTW - MTV_9999_19 2017_04_09_WTW - MTV_9999_20 2017_04_09_WTW - MTV_9999_21 2017_04_09_WTW - MTV_9999_22 2017_04_09_WTW - MTV_9999_23 2017_04_09_WTW - MTV_9999_24 2017_04_09_WTW - MTV_9999_25 2017_04_09_WTW - MTV_9999_26 2017_04_09_WTW - MTV_9999_27 2017_04_09_WTW - MTV_9999_28 2017_04_09_WTW - MTV_9999_29 2017_04_09_WTW - MTV_9999_30 2017_04_09_WTW - MTV_9999_31 2017_04_09_WTW - MTV_9999_32 2017_04_09_WTW - MTV_9999_33 2017_04_09_WTW - MTV_9999_34 2017_04_09_WTW - MTV_9999_35 2017_04_09_WTW - MTV_9999_36 2017_04_09_WTW - MTV_9999_37 2017_04_09_WTW - MTV_9999_38 2017_04_09_WTW - MTV_9999_39 2017_04_09_WTW - MTV_9999_40 2017_04_09_WTW - MTV_9999_41 2017_04_09_WTW - MTV_9999_42 2017_04_09_WTW Damen - Hameln_9999 2017_04_09_WTW Damen - Hameln_9999_1 2017_04_09_WTW Damen - Hameln_9999_2 2017_04_09_WTW Damen - Hameln_9999_3 2017_04_09_WTW Damen - Hameln_9999_4 2017_04_09_WTW Damen - Hameln_9999_5 2017_04_09_WTW Damen - Hameln_9999_6 2017_04_09_WTW Damen - Hameln_9999_7 2017_04_09_WTW Damen - Hameln_9999_8 2017_04_09_WTW Damen - Hameln_9999_9 2017_04_09_WTW Damen - Hameln_9999_10 2017_04_09_WTW Damen - Hameln_9999_11 2017_04_09_WTW Damen - Hameln_9999_12 2017_04_09_WTW Damen - Hameln_9999_13 2017_04_09_WTW Damen - Hameln_9999_14 2017_04_09_WTW Damen - Hameln_9999_15 2017_04_09_WTW Damen - Hameln_9999_16 2017_04_09_WTW Damen - Hameln_9999_17 2017_04_09_WTW Damen - Hameln_9999_18 2017_04_09_WTW Damen - Hameln_9999_19 2017_04_09_WTW Damen - Hameln_9999_20 2017_04_09_WTW Damen - Hameln_9999_21 2017_04_09_WTW Damen - Hameln_9999_22 2017_04_09_WTW Damen - Hameln_9999_23 2017_04_09_WTW Damen - Hameln_9999_24 2017_04_09_WTW Damen - Hameln_9999_25 2017_04_09_WTW Damen - Hameln_9999_26 2017_04_09_WTW Damen - Hameln_9999_27 2017_04_09_WTW Damen - Hameln_9999_28 2017_04_09_WTW Damen - Hameln_9999_29 2017_04_09_WTW Damen - Hameln_9999_30 2017_04_09_WTW Damen - Hameln_9999_31 2017_04_09_WTW Damen - Hameln_9999_32 2017_04_09_WTW Damen - Hameln_9999_33 2017_04_09_WTW Damen - Hameln_9999_34 2017_04_09_WTW Damen - Hameln_9999_35 2017_04_09_WTW Damen - Hameln_9999_36 2017_04_09_WTW Damen - Hameln_9999_37 2017_04_09_WTW Damen - Hameln_9999_38 2017_04_09_WTW Damen - Hameln_9999_39 2017_04_09_WTW Damen - Hameln_9999_40 2017_04_09_WTW Damen - Hameln_9999_41 2017_04_09_WTW Damen - Hameln_9999_42 2017_04_09_WTW Damen - Hameln_9999_43 2017_04_09_WTW Damen - Hameln_9999_44 2017_04_09_WTW Damen - Hameln_9999_45 2017_04_09_WTW Damen - Hameln_9999_46 2017_04_09_WTW Damen - Hameln_9999_47 2017_04_09_WTW Damen - Hameln_9999_48 2017_04_09_WTW Damen - Hameln_9999_49 2017_04_09_WTW Damen - Hameln_9999_50 2017_04_09_WTW Damen - Hameln_9999_51 2017_04_09_WTW Damen - Hameln_9999_52 2017_04_09_WTW Damen - Hameln_9999_53 2017_04_09_WTW Damen - Hameln_9999_54 2017_04_09_WTW Damen - Hameln_9999_55 2017_04_09_WTW Damen - Hameln_9999_56 2017_04_09_WTW Damen - Hameln_9999_57 2017_04_09_WTW Damen - Hameln_9999_58 2017_04_09_WTW Damen - Hameln_9999_59 2017_04_09_WTW Damen - Hameln_9999_60 2017_04_09_WTW Damen - Hameln_9999_61 2017_04_09_WTW Damen - Hameln_9999_62 2017_04_09_WTW Damen - Hameln_9999_63 2017_04_09_WTW Damen - Hameln_9999_64 2017_04_09_WTW Damen - Hameln_9999_65 2017_04_09_WTW Damen - Hameln_9999_66 2017_04_09_WTW Damen - Hameln_9999_67 2017_04_09_WTW Damen - Hameln_9999_68 2017_04_09_WTW Damen - Hameln_9999_69 2017_04_09_WTW Damen - Hameln_9999_70 2017_04_09_WTW Damen - Hameln_9999_71 2017_04_09_WTW Damen - Hameln_9999_72 2017_04_09_WTW Damen - Hameln_9999_73 2017_04_09_WTW Damen - Hameln_9999_74 2017_04_09_WTW Damen - Hameln_9999_75 2017_04_09_WTW Damen - Hameln_9999_76 2017_04_09_WTW Damen - Hameln_9999_77 2017_04_09_WTW Damen - Hameln_9999_78 2017_04_09_WTW Damen - Hameln_9999_79 2017_04_09_WTW Damen - Hameln_9999_80 2017_04_09_WTW Damen - Hameln_9999_81 2017_04_09_WTW Damen - Hameln_9999_82 2017_04_09_WTW Damen - Hameln_9999_83 2017_04_09_WTW Damen - Hameln_9999_84 2017_04_09_WTW Damen - Hameln_9999_85 2017_04_09_WTW Damen - Hameln_9999_86 2017_04_09_WTW Damen - Hameln_9999_87 2017_04_09_WTW Damen - Hameln_9999_88 2017_04_09_WTW Damen - Hameln_9999_89 2017_04_09_WTW Damen - Hameln_9999_90 2017_04_09_WTW Damen - Hameln_9999_91 2017_04_09_WTW Damen - Hameln_9999_92 2017_04_09_WTW Damen - Hameln_9999_93 2017_04_09_WTW Damen - Hameln_9999_94 2017_04_09_WTW Damen - Hameln_9999_95 2017_04_09_WTW Damen - Hameln_9999_96 2017_04_09_WTW Damen - Hameln_9999_97 2017_04_09_WTW Damen - Hameln_9999_98 2017_04_09_WTW Damen - Hameln_9999_99 2017_04_09_WTW Damen - Hameln_9999_100 2017_04_09_WTW Damen - Hameln_9999_101 2017_04_09_WTW Damen - Hameln_9999_102 2017_04_09_WTW Damen - Hameln_9999_103 2017_04_09_WTW Damen - Hameln_9999_104 2017_04_09_WTW Damen - Hameln_9999_105 2017_04_09_WTW Damen - Hameln_9999_106 2017_04_09_WTW Damen - Hameln_9999_110 2017_04_09_WTW Damen - Hameln_9999_111

 

Schlagworte: , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

Schreibe einen Kommentar