Workshop entwickelt Fähigkeiten von Kindern weiter

17. April 2017 | Von | Kategorie: Aktuell, Elze, Sonstiges, Sorsum, Veranstaltungen

IMG_4002-2Workshop entwickelt Fähigkeiten von Kindern weiter

Kerstin Lauenstein mit Theater-Workshop im Sorsumer Kindergarten / Gründung der Bürgerinitiative zur Rettung des Sorsumer Kindergartens

Sorsum (gök). An zwei Tagen nahm sich Kerstin Lauenstein jetzt Zeit für einen Theater-Workshop im Kindergarten Sorsum. Die Theaterpädagogin arbeitete mit den dortigen Kindern zusammen, um die körperliche Ausdrucksfähigkeit zu zeigen und zu steigern. Dazu hatte sie ein Konzept erarbeitet, mit dessen Hilfe dann strukturiert und mit viel Spaß Übungen durchgeführt wurden.

Das „Warm up“ zum Beispiel startete mit einem Stopp-Tanz, wo Lauenstein dann die Kinder mit Ansagen zu Bewegungen animierte. Bei „Schwimmen“ etwa warfen sich die Kinder auf den Boden und imitierten Bauch- und Schwimmbewegungen. Bei „Hai-Alarm“ kamen die Kinder dagegen zu zweit zusammen und umarmten sich. Mit dem Ball Karlchen lernten sich die Kinder dann schließlich etwas genauer kennen.

Nach dem Kennenlernen führte die Theaterpädagogin an das Thema Theater heran. Die Sehlderin ist sonst an der Kooperativen Gesamtschule (KGS) in Gronau unter anderem für Künstlerisches Werken zuständig und brachte viele Ideen in den Workshop mit ein. In der Wunderrunde zum Beispiel kam ein buntes Tuch zum Einsatz, mit dem verschiedene Gegenstände hergezaubert wurden. Mimik und Gestik der Kinder kam besonders zu Tage, als unter dem Tuch dann Glitschiges oder etwa Weiches ertastet wurde. Schließlich wurden ein Tierabenteuer und der „Kindergarten-Slapstick“ mit Hilfe von Musik und Alltags-Gegenständen erarbeitet. Ihre jeweiligen Talente konnten die Kinder schließlich in der Präsentation mit einbringen, wo es zur Schatzinsel ging. Mit einfachsten Mitteln wurde hier die Kreativität der Kinder angekurbelt. So lagen etwa zwei Bettlaken aus, die mit ihrer Bootsform die Kinder zu einer Abenteuerreise einluden. Welche Gegenstände muss man zu so einer Reise denn unbedingt mitnehmen? Die Kinder waren so auch geistig gefordert, sich in den Workshop einzubringen.

„Es hat riesig Spaß gemacht, vor allem zu sehen, wie begeistert die Kinder waren“, zog Kerstin Lauenstein ein positives Fazit. Auch die Elternvertreter Uta Fischer und Philine Büttner-Tannigel freuten sich über den Einsatz von Kerstin Lauenstein mit den Kindern. „Diese Theaterprojekte sind ein wichtiger und ergänzender Part zu den regelmäßigen Theaterbesuchen und den eigenen Projekten, die unsere Erzieherinnen gemeinsam mit den Kindern erarbeiten“, so die beiden Elternvertreter. Am Abend nach dem zweiten Workshop ging es nach Theaterspiel um die Zukunft der Kinderbetreuung in Sorsum, da sich die Bürgerinitiative zur Rettung des Sorsumer Kindergartens „Wir wollen bleiben“ mit den Initiatorinnen und Elternvertreterinnen Uta Fischer und Philine Büttner-Tannigel gründete.

IMG_3959

Foto: Die Kinder hatten in dem Workshop von Kerstin Lauenstein viel Spaß

 

Schlagworte: , , , , ,

Schreibe einen Kommentar