Fußballvorberichte von Donnerstag bis Sonntag

19. April 2017 | Von | Kategorie: Aktuell, Duingen, Hemmendorf, Salzhemmendorf, Salzhemmendorf & Levedagsen, Sonstiges, Sport, Veranstaltungen, Vereine, Wallensen, Thüste & Ockensen, Weenzen

BW Salzhemmendorf – WTW Wallensen

Herren, Kreisliga, Donnerstag, 20. April, 19 Uhr

Salzhemmendorf/Wallensen (gök). Das letzte Derby ist für den WTW überhaupt nicht nach Wunsch gelaufen mit der klaren Niederlage gegen Lauenstein. Dementsprechend ist der WTW auch gegenüber seinen Fans auf Wiedergutmachung aus und will beim letzten Derby der Saison in Salzhemmendorf auch punkten. „Wir wollen einige Sachen besser machen, um dann in Solte auch zu punkten“, so WTW-Sprecher Thomas Schütte. Dem WTW ist klar, dass das natürlich wie immer in Salzhemmendorf ein schwieriges Unterfangen wird, da auch personell der kleine Kader gebeutelt ist. Neben den Langzeitverletzten steht auch hinter dem Einsatz von WTW-Mittelfeldmotor Dennis Klippstein ein großes Fragezeichen.

Salzhemmendorf will sich für das Derby die erste Halbzeit vom Spiel gegen Preußen als Maßstab nehmen. „Da waren wir aggressiv, haben gut verschoben und schnell umgeschaltet. Der WTW ist aufgrund der jüngsten Ergebnisse sicherlich auf Wiedergutmachungskurs. Wir haben aber mit dem WTW noch eine Rechnung offen und möchten das dritte Aufeinandertreffen in der Saison gewinnen. Ich erwarte eine sehr umkämpfte Partie“, so Blau-Weiß-Sprecher Malte Fitzner. Verletzt fehlen werden wohl Aljoscha Grote und Rouven Müller.

 

WTW Wallensen II – SG Flegessen/Süntel II

Herren, 2. Kreisklasse, Freitag, 21. April, 19 Uhr

Wallensen (gök). Für die Zweitvertretung des WTW steht am Freitag ein sehr wichtiges Spiel gegen den Tabellenletzten an. In den letzten Spielen hat die Schendel-Elf schon einige Male an Punktgewinnen geschnuppert und sich immer gut verkauft. Einen Punkt gab es aber erst im letzten Spiel in Salzhemmendorf. Wie auch in den letzten Wochen ist die Trainingsbeteiligung sehr gut und Schendel hofft darauf, dass sich die Mühe bald noch mehr auszahlt. „Die Mannschaft ist willens und musste in den letzten Wochen auch ab und an die erste Herrenmannschaft verstärken. Trainer Sven Schendel wird aber sicherlich auch gegen Flegessen eine schlagkräftige Mannschaft auf den Rasen schicken“, ist WTW-Sprecher Thomas Schütte überzeugt.

 

 

BW Salzhemmendorf – FC Latferde

Herren, Kreisliga, Samstag, 22. April, 16 Uhr

Salzhemmendorf (gök). Nach dem Heimspiel gegen den WTW wartet auf Blau-Weiß mit Latferde ein ganz ungemütlicher Gegner. „Die haben bisher im Jahr 2017 alles gewonnen und reisen daher mit Sicherheit mit einer Menge Selbstvertrauen an. Wir erwarten die Latferder tief stehend, die die Räume ganz eng halten werden“, schätzt Blau-Weiß-Sprecher Malte Fitzner den Gegner ein. Sicherlich wird den Blau-Weißen über 90 Minuten kämpferisch dann alles abverlangt. Neben den Verletzten Aljoscha Grote und Rouven Müller wird Trainer Andre Bock auch der privat verhinderte Niko Wiegmann fehlen.

 

TSG Emmerthal – WTW Wallensen

Herren, Kreisliga, Samstag, 22. April, 16 Uhr

Emmerthal/Wallensen (gök). Nach dem Auswärtsspiel in Salzhemmendorf wartet in Emmerthal das nächste schwere Auswärtsspiel auf die Klose-Elf. WTW-Sprecher Thomas Schütte macht aber schon vorher klar, dass man auch in Emmerthal punkten möchte, um nicht den Anschluss nach oben zu verlieren. Schütte ist sich allerdings der Schwere der Aufgabe bewusst, da Emmerthal in den letzten Wochen nach seiner Einschätzung aufstrebende Form gezeigt hat und unter anderem gegen Preußen Hameln gepunktet hat. Personell wird die Kaderzusammenstellung bei Wallensen sicherlich von dem Spiel in Salzhemmendorf abhängen. „Wir hoffen, dass sich nicht noch zusätzlich jemand zu unseren Langzeitausfällen verletzt und Trainer Uwe Klose noch ein paar taktische Möglichkeiten hat“, so WTW-Sprecher Thomas Schütte.

 

TSV Algesdorf – WTW Wallensen

Damen, Kreisliga, Sonntag, 23. April, 10.30 Uhr

Algesdorf/Wallensen (gök). Das Selbstbewusstsein der WTW-Ladies steigt langsam an. Nach den Siegen in den beiden letzten Spielen, wollen die Damen von WTW-Trainer Jürgen Tripke auch nicht umsonst die Reise nach Algesdorf antreten. „Wir wollen natürlich punkten und hoffen, etwas zählbares mitzubringen“, so WTW-Sprecher Thomas Schütte. Die WTW-Kickerinnen werden dazu wieder aus einer kompakten Defensive agieren und versuchen einige Nadelstiche zu setzen. Personell kann Tripke wohl bis auf die Langzeitverletzten auf alle Spielerinnen zurückgreifen.

 

 TSV Hachmühlen – BW Salzhemmendorf

Herren, 2. Kreisklasse, Sonntag, 23. April, 15 Uhr

Hachmühlen/Salzhemmendorf (gök). „Uns erwartet am Sonntag in Hachmühlen eine ganz schwierige Aufgabe. Von der Sache her ist Hachmühlen mit Sicherheit die stärkste Mannschaft der Staffel, aber ähnlich wie bei uns läuft es in diesem Jahr noch überhaupt nicht rund. Für uns ist es einfach wichtig, dass wir uns mal wieder auf die wesentlichen Dinge wie Kampf und Einsatzbereitschaft besinnen. Wenn die Einstellung bei jedem einzelnen stimmt, glaube ich, können wir dem TSV das Leben schon schwer machen, auch wenn wir mit Sicherheit nicht der Favorit sind. Es wäre schön, wenn wir etwas zählbares mit nach Salzhemmendorf nehmen könnten. Personell sieht es weiterhin nicht so gut aus. Mit Florian Krieter, Jannis Ziegler, Fabian Müller, Nico Schäfer und Sebastian Quandt fehlen wieder einige wichtige Spieler“, so BW-Sprecher Sebastian Piening.

Schlagworte: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

Schreibe einen Kommentar