Donnerstag, 12. Dezember. 2019

Die ÔÇ×├╝blichen Verd├ĄchtigenÔÇť siegen in Salzhemmendorf beim Hallenfu├čball – gro├če Fotogalerien

2016_01_10_160110 VoBa im Wesertal Cup_9999_164Die ÔÇ×├╝blichen Verd├ĄchtigenÔÇť in Salzhemmendorf

HSC BW T├╝ndern gewinnt Volksbank-im-Wesertal-Cup gegen SG Hameln 74

Salzhemmendorf (g├Âk). Die Zuschauerr├Ąnge in der KGS-Sporthalle Salzhemmendorf waren schon am Samstag gut gef├╝llt, als der Schiedsrichter das erste Spiel beim Volksbank-im-Wesertal-Cup zwischen der SSG Halvestorf und dem TSV Grohnde anpfiff. Das Buffet war ebenfalls gef├╝llt und die Helfer des Ausrichters Blau-Wei├č Salzhemmendorf hatten alle H├Ąnde voll zu tun, um die G├Ąste mit Getr├Ąnken und Essen zu bewirten. Von den Spielen bekamen sie daher nicht viel mit. Wie erwartet setzten sich mit Masse aber die Favoriten durch. In der Gruppe A setzte sich die SSG Halvestorf durch, die lediglich gegen den Gruppenzweiten TSV Bisperode einen Punkt abgab. Dick kam es hier f├╝r den TSV Grohnde, die im letzten Gruppenspiel gegen Bisperode gleich zehn Tore kassierten. In der Gruppe B entt├Ąuschte vor allem der Bezirksligist WTW Wallensen, dem die schweren Beine vom Sieben-Berge-Cup f├Ârmlich anzusehen waren, wo sie am Vorabend in Alfeld bis kurz vor Mitternacht ins Finale marschiert waren. So hatte HSC BW T├╝ndern im ersten Spiel gegen Wallensen auch keine Probleme und gewann gleich mit 4:0. T├╝ndern gab sich in der Vorrunde dann ├╝berhaupt keine Bl├Â├če mehr und zog ungef├Ąhrdet ohne Punktverlust in die Zwischenrunde ein. Den zweiten Platz sicherte sich hier der Duinger SC, der nach der WTW-Humboldt-Trophy erneut im Nachbarschaftsduell gegen den WTW Wallensen die Oberhand behielt. Die Zweitvertretung des Gastgebers BW Salzhemmendorf kam nur zu einem umjubelten Punktgewinn gegen den Duinger SC. Die Gruppe C war dann schlie├člich die spannendste Gruppe der Vorrunde. Hier konnte sich der Landesligist TSV Barsinghausen mit sechs Punkten nur dank seinem guten Torverh├Ąltnis an die Spitze setzen. Im vorletzten Gruppenspiel gewann der MTV Lauenstein dann 3:1 unter dem Jubel der zahlreichen Lauensteiner Schlachtenbummler gegen Barsinghausen und kam ebenfalls auf sechs Punkte. Im letzten Gruppenspiel reichten der TSG Emmerthal schlie├člich sieben Tore gegen Bad M├╝nder nicht. Ein Tor fehlte hier, um Lauenstein vom Platz zwei zu verdr├Ąngen. In der Gruppe D setzte sich der Favorit und Landesligist SG Hameln 74 klar mit drei Siegen vor dem Gastgeber Blau-Wei├č Salzhemmendorf durch, welche den TSV Pegestorf und die Sportfreunde Osterwald ebenfalls klar hinter sich lassen konnten.

2016_01_09_160109 VoBa im Wesertal Cup_9999_60 2016_01_09_160109 VoBa im Wesertal Cup_9999_129 2016_01_09_160109 VoBa im Wesertal Cup_9999_135 2016_01_10_160110 VoBa im Wesertal Cup_9999_101 2016_01_10_160110 VoBa im Wesertal Cup_9999_160 teaser_campaign_infoIn der Zwischenrunde am Sonntag fehlte den Gastgebern aus Salzhemmendorf im letzten Spiel gegen den TSV Barsinghausen ein Tor, um in die Zwischenrunde einzuziehen und zumindest einen Favoriten mit Barsinghausen zu st├╝rzen. Den st├Ąrksten Eindruck hinterlie├č hier aber die SSG Halvestorf, die alle Spiele gewinnen konnte. Der Duinger SC kam bei 3:11 Toren auf keine Punkte und musste die Segel streichen. In der zweiten Gruppe der Zwischenrunde reichte dem HSC BW T├╝ndern im letzten Spiel gegen den TSV Bisperode ein 2:2-Unentschieden, um den zweiten Platz hinter SG Hameln 74 zu sichern, die aber auch nicht mehr so souver├Ąn spielten wie am Vortag. Der MTV Lauenstein hatte zum Leidwesen der Zuschauer vor allem im Abwehrbereich seine Probleme und kam mit nur einem Punkt auf den letzten Platz in der zweiten Zwischenrundengruppe.

Im ersten Halbfinale trafen so die vier Turnierfavoriten aufeinander und zum Leidwesen der Zuschauer war kein Lokalmatador mehr vertreten. Beide Spiele war vor allem taktisch gepr├Ągt, wenn auch sehr spannend. Beide Aufeinandertreffen endeten 1:1, wobei die Ausgleichstreffer einmal sieben Sekunden und einmal zw├Âlf Sekunden vor Schluss fiel, so dass jeweils das Neunmeter-Schie├čen entscheiden musste. Im ersten Halbfinale konnte T├╝ndern kurz vor Schlu├č gegen Halvestorf ausgleichen und gewann schlie├člich das Neunmeterschie├čen wegen einem Fehlschuss der Halvestorfer. Im zweiten Spiel war Barsinghausen zun├Ąchst das Gl├╝ck hold, als der TSV kurz vor Schluss gegen SG 74 ausgleichen konnte. Im Neunmeterschie├čen war SG-Torwart Kolja Kowalski aber gut drauf und entsch├Ąrfte gleich die ersten beiden Neunmeter und f├╝hrte seine Mannschaft so ins Finale.

Das Spiel um Platz drei gewann dann die SSG Halvestorf klar mit 4:1 gegen den TSV Barsinghausen, die aber nicht mit der ersten Elf in Salzhemmendorf aufgelaufen waren. Platz sieben sicherte sich der MTV Lauenstein gegen den Duinger SC, wobei hier die ersten vier Sch├╝tzen gleich verschossen. Platz f├╝nf ging an Blau-Wei├č Salzhemmendorf, wobei hier auch die Bisperoder den Ball nicht einmal im Tor unterbrachten.

Im Finale kam es so zum Aufeinandertreffen von HSC BW T├╝ndern gegen SG Hameln 74, dass schlie├člich der Torsch├╝tzenk├Ânig des Turniers ÔÇô Ugur Aydin ÔÇô mit zwei Toren beim 3:1 entscheiden sollte. Der Salzhemmendorfer Vereinsvorsitzende Tobias Klemp durfte zusammen mit den Verantwortlichen des Hauptsponsors Volksbank im Wesertal neben dem verdienten Sieger HSC BW T├╝ndern auch Eugen Fabrizius von der SSG Halvestorf als besten Spieler, Kolja Kowalski von SG Hameln 74 als besten Torwart und Ugur Aydin als Torsch├╝tzenk├Ânig auszeichnen.

Foto60: Mirko Wulf vom WTW hat das Nachsehen und kommt an den Ball nicht mehr ran

Foto129: Nico Wiegmann vom Gastgeber Blau-Wei├č Salzhemmendorf zieht ab

Foto135: Simon Eickhoff vom Gastgeber Blau-Wei├č Salzhemmendorf erzielt einen seiner Treffer

Foto164: HSC BW T├╝ndern gewinnt dieses Jahr den Volksbank-im-Wesertal-Cup in Salzhemmendorf

Foto101: T├╝nderns Sprecher Karsten Leonhardt freut sich beim Schlusspfiff ├╝ber den Turniersieg

Foto160: Ugur Aydin bester Torsch├╝tze, Kolja Kowalski bester Torh├╝ter und Eugen Fabrizius bester Spieler des Turniers

Fotogalerie Vorrunde:

Fotogalerie Finaltag:

Gesamtspielplan Vorrunde Sa., 09.01.2016

Spiel Uhrzeit Gruppe Paarung

1 13.00 A SSG Halvestorf – TSV Grohnde 4: 1

2 13.16 A TSV Bisperode – TSV Klein Berkel 1: 1

3 13.32 B HSC BW T├╝ndern – WTW Wallensen 4: 0

4 13.48 B BW Salzhemmendorf II – SC Duingen 1: 1

5 14.04 A SSG Halvestorf – TSV Bisperode 3: 3

6 14.20 A TSV Grohnde – TSV Klein Berkel 2: 2

7 14.36 B HSC BW T├╝ndern – BW Salzhemmendorf II 2: 0

8 14.52 B WTW Wallensen – SC Duingen 1: 4

9 15.08 A TSV Klein Berkel – SSG Halvestorf 0: 2

10 15.24 A TSV Bisperode – TSV Grohnde 10: 0

11 15.40 B SC Duingen – HSC BW T├╝ndern 2: 3
12 15.56 B BW Salzhemmendorf II – WTW Wallensen 0: 2

 

13 16.30 C TSV Barsinghausen – TuSpo Bad M├╝nder 6: 0

14 16.46 C TSG Emmerthal – MTV Lauenstein 2: 1

15 17.02 D SG Hameln – 74 TSV Pegestorf 4: 0
16 17.18 D BW Salzhemmendorf I – SF Osterwald 10: 1

17 17.34 C TSV Barsinghausen – TSG Emmerthal 4: 1

18 17.50 C TuSpo Bad M├╝nder – MTV Lauenstein 0: 5

19 18.06 D SG Hameln 74 – BW Salzhemmendorf I 2: 0

20 18.22 D TSV Pegestorf – SF Osterwald 3: 1

21 18.38 C MTV Lauenstein – TSV Barsinghausen 3: 1

22 18.54 C TSG Emmerthal – TuSpo Bad M├╝nder 7: 0

23 19.10 D SF Osterwald – SG Hameln 74 0: 5

24 19.26 D BW Salzhemmendorf I – TSV Pegestorf 2: 0

Tabelle Gruppe A
1. SSG Halvestorf 9: 4 7
2. TSV Bisperode 14: 4 5
3. TSV Kl. Berkel 3: 5 2
4. TSV Grohnde 3:16 1

Tabelle Gruppe B
1. HSC BW T├╝ndern 9: 2 9
2. SC Duingen 7: 5 4
3.WTW Wallensen 3: 8 3
4. BW Salzh’dorf II 1: 5 1

Gruppe C
1. TSV Barsinghausen 11: 4 6
2. MTV Lauenstein 9: 3 6
ÔÇőÔÇő3. TSG Emmerthal 10: 5 6
4. TuSpo Bad M├╝nder 0:18 0

Gruppe D
1. SG Hameln 74 11: 0 9
2. BW Salzhemmendorf 12: 3 6
ÔÇőÔÇő3. TSV Pegestorf 3: 7 3
4. SF Osterwald 2:18 0

 

Spielplan Zwischenrunde, Sonntag, den 10.01.2016

Gruppe E Gruppe F
SSG Halvestorf HSC BW T├╝ndern
SC Duingen TSV Bisperode
TSV Barsinghausen SG Hameln 74
BW Salzhemmendorf MTV Lauenstein
Predigt Uhrzeit Grp. Spielpaarung Ergebnis
1 11.30 E SSG Halvestorf BW Salzhemmendorf 2: 1
2 11,46 E TSV Barsinghausen SC Duingen 2: 1
3 12.02 F HSC BW T├╝ndern MTV Lauenstein 4: 2
4 12.18 F SG Hameln 74 TSV Bisperode 3: 0
5 12.34 E SSG Halvestorf TSV Barsinghausen 4: 2
6 12,50 E SC Duingen BW Salzhemmendorf 1: 4
7 13.06 F HSC BW T├╝ndern SG Hameln 74 0: 0
8 13.22 F TSV Bisperode MTV Lauenstein 4: 1
9 13,38 E SC Duingen SSG Halvestorf 15
10 13,54 E BW Salzhemmendorf TSV Barsinghausen 0: 1
11 14.10 F TSV Bisperode HSC BW T├╝ndern 2: 2
12 14.26 F MTV Lauenstein SG Hameln 74 0: 0

Tabelle Gruppe E
1.SSG Halvestorf 11: 4 9
2. TSV Barsinghausen 5: 5 6
3. BW Salzhemmendorf 6: 5 3
4. SC Duingen 3:11 0

Tabelle Gruppe F

1.SG Hameln 74 3: 0 5
2. BW T├╝ndern 6: 4 5
3. TSV Bisperode 6: 6 4
4. MTV Lauenstein 3: 8 1

 

Endrunde am So., 2016.01.10

 

  1. Halbfinale

13 15.00 SSG Halvestorf – BW T├╝ndern 2: 4 nE (1: 1)

  1. Halbfinale

14 15.20 SG Hameln 74 – TSV Barsinghausen 3: 1 nE (1: 1)

 

9m-Schie├čen um Platz 7

15 15,40 SC Duingen – MTV Lauenstein 1: 2

 

9m-Schie├čen um Platz 5

16 15,50 BW Salzhemmendorf – TSV Bisperode 2: 0

 

Spiel um Platz 3

17 16.00 SSG Halvestorf – TSV Barsinghausen 4: 1

 

Finale

18 16.20 BW T├╝ndern – SG Hameln 74 ┬á3:1

 

« »

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht ver├Âffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

60 − = 56